Die Leinwand wurde zuerst mehrfach mit Kreidegrund grundiert und schellackiert. Dadurch das das Trägermaterial beweglich ist, entstanden feine Haarrisse und Craquelé.

Was anfangs nicht gewollt war, entwickelte sich auf dem zweiten Blick als bereichernd. Das Bild bekommt dadurch eine natürliche Lebendigkeit, es lebt.

Die einzelnen Blätter der quadratischen Silberblätter zeichnen sich ab. Das Blattsilber ist künstlich oxidiert und anschließend weiß lasiert.

 

Entstehungszeit: 2016

Maße: 100 x 100 x 2 cm

Berlin, privat